Die Grafik “file:///C:/Dokumente%20und%20Einstellungen/Wolfgang%20Thomas%20Edel/Eigene%20Dateien/Eigene%20Webs/MeinWeb2/_borders/top.ht1.gif” kann nicht angezeigt werden, da sie Fehler enthält.

 

ESNo BIO     

logisch
 

   
 
Wahlpflichtunterricht Biologie
 
Entscheidungshilfe und Hinweise zur Wahl

 

   

Die Inhalte des Wahlpflichtunterrichts Biologie dienen der Ausweitung und Vertiefung über den Pflichtunterricht hinaus.

Die Biologie als Wahlpflichtfach ermöglicht eine Profilbildung, auch in Blickrichtung auf unsere neue gymnasiale Oberstufe, in der ganz aktuell die Biologie eine führende Position bei der Wahl der Profilkurse durch unsere Schülerinnen und Schülern darstellt.

Neigungen und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler eröffnen intensiv die Möglichkeit, projektartig interessante Inhalte zu erschließen, die über die Fachgrenzen und weit über die Möglichkeiten des Pflichtunterrichts hinausgehen.

Das Wahlpflichtfach Biologie bietet die Möglichkeiten, mit Hilfe von Projekten biologischen, und auch ökologischen Fragestellungen vertieft nachzugehen. Experimentelles Arbeiten, das Einüben von biologischen Arbeitstechniken und eigenständige Beobachtungen sind dabei von zentraler Wichtigkeit. Verschiedenste Versuche werden auch gemeinsam beurteilt und ausgewertet.

Die Themen sind im Rahmenplan so formuliert, dass man weitgehende Freiheit in der Wahl der Objekte hat. D.h. man könne weitestgehend die Beziehung der Lebewesen untereinander am Tropischen Regenwald erschließen, oder diese auch im Ökosystem Stadt, im Schulgarten, oder auf dem Schulhof der ESN darstellen.

Übersicht der Themenbereiche
1. Untersuchung eines Biotops
2. Untersuchungen an Nutzpflanzen / Schulgartenarbeit
3. Untersuchung von Verhaltensweisen
4. Mikrobiologische Untersuchungen

Hinter diesen vier Themenbereichen verbergen sich verschiedenste Schwerpunkte, die zumeist in Projekten erarbeitet werden. Bewährt haben sich folgende Projektbereiche über die vier Halbjahre der Klassen 9 und 10:

 

Projektbereich 1: Verhalten bei Tier und Mensch
1.1 Nutz- und Haustierhaltung (Domestikation, Pferde, Hunde …)
1.2 Probleme der Massentierhaltung (Tierschutz, -transporte …)
1.3 Überwinterung von Tieren (Fledermäuse u.a.)
1.4 Beobachtung von menschlichen und tierischen Verhaltensweisen
 

Projektbereich 2: Nutzpflanzen
2.1 Naturkosmetik, Sinnesorgan Haut (Herstellung von Creme etc.)
2.2 Drogen, Giftpflanzen, Heilkräuter (Wirkungen, Bestimmungsübungen)
2.3 Tropischer Regenwald (Nutzpflanzen und ökologische Zusammenhänge)
 

Projektbereich 3: Biotopuntersuchung
3.1 Gewässeruntersuchungen (Grundlagen Freilandbeobachtungen)
3.2 Lebensräume in der Stadt (Schulhofbegrünung)
 

Projektbereich 4: Mikrobiologie
4.1 Alkoholische Gärung, Milchsäuregärung (z.B. Herstellung Käse u.a.)
4.2 Mikrobiologische Arbeitsweisen im Experiment
4.3 Praktikum Boden (Freilandbeobachtungen)
 

Projektbereich 5: Zusatzangebote nach Bedarf
5.1 Erste-Hilfe-Kurs (mit Anerkennung)
5.2 Aktuelle naturwissenschaftliche Themen

 

Unterrichtsform:
Projektorientierter Unterricht vorwiegend in Kleingruppen und Partnerarbeit.
Lernziele:
Die Schülerinnen und Schüler sollen im Wahlpflichtunterricht Biologie sich in verstärktem Maße Arbeits- und Untersuchungstechniken aneignen, ausgehend von ökologischen Fragestellungen Kenntnisse über Lebewesen und deren Zusammenleben vertiefen und erweitern, Ziele und Folgen menschlicher Eingriffe in Ökosysteme erkennen, Nutzanwendungen aus biologischen Einsichten kennen lernen und die dafür notwendigen Grundlagen erarbeiten.
Leistungsbeurteilung:
Die Leistungsbeurteilung setzt sich im Wahlpflichtfach Biologie wie folgt zusammen:
- Engagement, mündliche Mitarbeit
- Arbeiten, Lernerfolgskontrollen
- praktisches Arbeiten und Experimentieren
- schriftliche Aufzeichnungen, Beobachtungsprotokolle

Schüler v o r dem Unterricht... in Erwartung!


Zufällige Auswahl sich ergebender Unterrichtsfragen aus dem Wahlpflichtbereich Biologie:
- Warum schlafen Fledermäuse im Winter?
- Kann ich die Blindenschrift erlernen?
- Was, Bakterien und Pilze im Käse - und was nun?
- Warum übt man bei der Ersten Hilfe die sog. Stabile Seitenlage?
- Wie wirken Drogen im menschlichen Körper?
- Was heißt es abhängig zu sein?
- Warum zerstören noch immer Hamburger den Regenwald?
- Was macht eine Hautcreme mit meiner Haut?
- In einer Hand voller Gartenerde gibt es mehr Lebewesen, als Menschen auf der Erde.  

   Stimmt das?
   Warum?... Wieso?... Weshalb?... Neugierig? ……..gut so!

 

 

 

 

 

 

Schüler im Unterricht... im Experiment!


Wenn auch du viele Fragen hast und gerne hilfst dabei nach Antworten zu suchen,

 dann bist du gut aufgehoben im Wahlpflichtfach Biologie.
 

Wolfgang Edel

Bei weiteren Nachfragen - auch der Eltern:

 

    

 Biologie-Fachbereich


   weiter

 





 
     

BIO

ESN     2 0 0 5

 

logisch !

 

BIO

Home